English
MM3 MM3-WebAssistant

Test mit einem neuen Archiv

In den durchgeführten Beispielen wurde das Cache-Archiv im Programmordner genutzt. Eine höhere Flexibilität erreichen Sie durch die Trennung von Programmordner und Cache-Archiv sowie die Nutzung von mehreren Archiven. Zusätzlich erfordert die korrekte Verarbeitung von sehr langen URLs mit dem MM3-WebAssistant - Proxy Offline BrowserMM3-WebAssistant, dass mindestens 230 Zeichen für den Pfad- und den Dateinamen benutzt werden können. Deshalb verwenden Sie bitte nur Ordner für die Cache-Archive die auf Partitions-Ebene (Root) liegen. Der maximale Pfadname hierfür sollte nicht größer sein als 20 Zeichen sein. Das Anlegen eines neuen Cache-Archivs ist in Hauptmenü / Dialog Surf-Set Surf-Set/Cache-Archiv beschrieben.

Aktion

Bitte legen Sie nun ein zusätzliches Cache-Archiv mit Schreibrecht an, z.B. myCache. Danach wiederholen Sie das Beispiel zur Archivierung.

Zur Unterscheidung benutzen Sie hierbei die URL http://www.MM3Tools.de/WebAssistant/professional/testArchive.html

Ergebnis

Die angeforderte Web-Seite wird angezeigt und im Cache-Archiv myCache gespeichert.

Kontrollieren Sie dies mit der Eingabe der URL http://l.s im Browser. Falls dabei die Seite vom vorhergehenden Beispiel angezeigt wird, laden Sie die Seite mit der Reload-Taste des Browsers neu.

Im Browser sollte dann die im Cache-Archiv verfügbare Domain www.MM3Tools.de angezeigt werden. Zusätzlich können Sie überprüfen, ob im Cache-Ordner myCache des Dateisystems die Beispielseite in der Domain mm3tools gespeichert wurde.

top

Service

Wir sind Ihnen gerne behilflich bei Ihrer Installation.
Bitte führen Sie zunächst den angegebenen Offline- und Online-Test durch. Geben Sie das aufgetretene Problem an und informieren Sie uns über das verwendete Betriebssystem und den Browser.

<- Online-Test Dokumentation ->
© MM3Tools, 7. November 2016 mail WebAssistant@MM3Tools.deRechtliche Hinweise