English
MM3 MM3-WebAssistant

Filter

  • Professional
top

Filter für Archivierung

Ein beliebiges Zeichenmuster wird durch das Zeichen * angegeben.
Ein Zeichenmuster kann aus nur einem * bestehen oder mit einem * beginnen bzw. enden.

ArchivierenRessourcen archivieren oder nur anzeigen
JaArchivieren und anzeigen: Falls die URL das Zeichenmuster des Filters enthält.
NeinNur anzeigen: Falls die URL das Zeichenmuster des Filters enthält.
---Deaktiviert: Filter wird nicht benutzt.
Falls Archivieren und anzeigen und Nur anzeigen auf eine Ressource (URL) zutrifft, dann wird die Datei nur angezeigt und nicht archiviert.
DomainFür Sub-, Second und Top-Level ist je ein Zeichenmuster anzugeben
www.proxy*.*Sub-Level ist: www
Second-Level startet mit: proxy
Top-Level ist: beliebig
PfadDer Pfad ist durch ein Zeichenmuster anzugeben
/archiv/Pfad besteht nur aus dem Verzeichnis: archiv
/*/archiv/Letztes Verzeichnis des Pfades ist: archiv
/archiv/*/Erstes Verzeichnis des Pfades ist: archiv
/*archiv/Letztes Verzeichnis des Pfades endet mit: archiv
/archiv*/Erstes Verzeichnis des Pfades beginnt mit: archiv
DateiFür Name und Typ einer Datei ist je ein Zeichenmuster anzugeben
*.htm*Name ist: beliebig
Typ startet mit: htm

Verwendung in: Surf-Set/Filter für Archivierung

Beispiel:
ArchivierenDomainPfadDatei
Ja*.Proxy-Offline-Browser.de/*/*.*
Nein*.Proxy-Offline-Browser.de/private/*/*.*

Bei diesem Beispiel werden nur die Ressourcen aus der Domain Proxy-Offline-Browser.de archiviert, jedoch nicht Ressourcen aus dem Verzeichnis private und dessen Unterverzeichnisse.

top

Filter für Werbung

Ein beliebiges Zeichenmuster wird durch das Zeichen * angegeben.
Ein Zeichenmuster kann aus nur einem * bestehen oder mit einem * beginnen bzw. enden.

DomainFür Sub-, Second und Top-Level ist je ein Zeichenmuster anzugeben
www.*offline*.*Sub-Level ist: www
Second-Level enthält: offline
Top-Level ist: beliebig
PfadDer Pfad ist durch ein Zeichenmuster anzugeben
/webpage/Pfad besteht nur aus dem Verzeichnis: webpage
/*/webpage/Letztes Verzeichnis des Pfades ist: webpage
/webpage/*/Erstes Verzeichnis des Pfades ist: webpage
/*webpage/Letztes Verzeichnis des Pfades endet mit: webpage
/webpage*/Erstes Verzeichnis des Pfades beginnt mit: webpage
DateiFür Name und Typ einer Datei ist je ein Zeichenmuster anzugeben
*.php*Name ist: beliebig
Typ startet mit: php

Verwendung in: Surf-Set/Filter für Werbung

Beispiel:
DomainPfadDatei
adserver.*.*/*/*.*
*.*.*/*/ads/*/*.*

Bei diesem Beispiel werden keine Ressourcen aus der Subdomain adserver oder aus dem Verzeichnis ads geladen.

Default-Filter

Ein default Filter-Set wird mit ausgeliefert. Dieser filtert z.B. jede Ressource (URL) aus, die ein Verzeichnis ads enthält.
Dies können Sie kontrollieren, indem Sie die URL http://www.MM3Tools.de/ads/ aufrufen.
Sie erhalten dann folgende HTML-Seite:

Test der Filterung /*/ads/*/

Hinweis

Im Allgemeinen erhalten Sie diese ausführliche Anzeige nicht, sondern die in einer HTML-Seite auszufilternden Ressourcen werden als nicht vorhanden gekennzeichnet. Die Darstellung ist abhängig vom eingesetzten Browser und dessen Konfiguration.

top

Filter für Session

Ein beliebiges Zeichenmuster wird durch das Zeichen * angegeben.
Ein Zeichenmuster kann aus nur einem * bestehen oder mit einem * beginnen bzw. enden.

DomainFür Sub-, Second und Top-Level ist je ein Zeichenmuster anzugeben
www.*browser.*Sub-Level ist: www
Second-Level endet mit: browser
Top-Level ist: beliebig
PfadDer Pfad ist durch ein Zeichenmuster anzugeben
/download/Pfad besteht nur aus dem Verzeichnis: download
/*/download/Letztes Verzeichnis des Pfades ist: download
/download/*/Erstes Verzeichnis des Pfades ist: download
/*download/Letztes Verzeichnis des Pfades endet mit: download
/download*/Erstes Verzeichnis des Pfades beginnt mit: download
DateiFür Name und Typ einer Datei ist je ein Zeichenmuster anzugeben
*.htm*Name ist: beliebig
Typ startet mit: htm
ModeDer Mode gibt an, in welchem Teil der URL sich Informationen zur Session der Ressource befinden. Davon abhängig sind Angaben zu der benötigten Session-ID.

Die Session besteht aus einem Schlüssel-Werte-Paar. Dieses Paar kann sich an verschiedenen Stellen der URL befinden. In Abhängigkeit davon ist der Mode anzugeben. Meist entspricht der Wert der Session einer auffälligen Zeichenfolge, so dass Sie diese und den davor stehenden Schlüssel leicht finden. Das Zeichenmuster ist hierbei der Schlüssel.

Die benötigten Angaben können Sie aus der Seite 404 File Not Found entnehmen, die Ihnen im Offline-Modus bei einer fehlenden Seite angezeigt wird.

Im Folgenden werden die Stellen beschrieben, an denen sich die Session befinden kann.

Mode: QueryDie Session ist in einem Query-Paar enthalten. Query-Paare stehen hinter einem Fragezeichen in der URL.
Beispiel:
DomainPfadDateiQuery (Schlüssel-Werte-Paare)
?schlüssel1=wert1&random=ABC

Das Beispiel enthält zwei Schlüssel-Werte-Paare. Der Schlüssel random und dessen Wert ABC kennzeichnen die Session.

Schlüssel und Wert sowie verschiedene Paare werden durch Trennzeichen markiert. Im Beispiel:
= Trennt den Schlüssel von dessen zugehörigem Wert.
& Trennt verschiedene Schlüssel-Werte-Paare.

Session-IDFolgt hieraus: &random=
Mode: PostDie Session ist in einem Post-Paar enthalten. Post-Paare werden nicht in der Adressleiste des Browsers angezeigt.
Beispiel:
DomainPfadDatei
   
Post (Schlüssel-Werte-Paare)
schlüssel2=wert2&session=123

Das Beispiel enthält zwei Schlüssel-Werte-Paare. Der Schlüssel session und dessen Wert 123 kennzeichnen die Session.

Schlüssel und Wert sowie verschiedene Paare werden durch Trennzeichen markiert. Im Beispiel:
= Trennt den Schlüssel von dessen zugehörigem Wert.
& Trennt verschiedene Schlüssel-Werte-Paare.

Session-IDFolgt hieraus: &session=
Mode: Query/PostDie Session ist in einem Query- oder Post-Paar enthalten.
Session-IDEntspricht dem Mode Query bzw. Post.
Mode: DateiDie Session ist in einer Datei enthalten.
Beispiel:
DomainPfadDatei
file.html;schlüssel3=wert3;jsessionid=xyz

Das Beispiel enthält zwei Schlüssel-Werte-Paare. Der Schlüssel jsessionid und dessen Wert xyz kennzeichnen die Session.

Schlüssel und Wert sowie verschiedene Paare werden durch Trennzeichen markiert. Im Beispiel:
= Trennt den Schlüssel von dessen zugehörigem Wert.
; Trennt verschiedene Schlüssel-Werte-Paare.

Session-IDFolgt hieraus: ;jsessionid=
Sollen alle Sessions erkannt werden, die den Schlüssel session enthalten, so ist für die Session-ID anzugeben: ;*session*=
Mode: OrdnerDie Session ist in einem Verzeichnis enthalten. Das Verzeichnis besteht aus dem Schlüssel und dessen Wert.
Beispiel:
DomainPfadDatei
/path/session12345678/

Das Beispiel enthält zwei Verzeichnisse. Der Schlüssel session und dessen Wert 12345678 kennzeichnen die Session.

Session-IDFolgt hieraus: session
Der Name des Verzeichnisses im Cache-Archiv wird dann auf den Schlüssel reduziert.
Mode: Zwei OrdnerDie Session ist im Verzeichnis und dessen Unterverzeichnis enthalten. Das Verzeichnis besteht aus dem Schlüssel und das Unterverzeichnis aus dem Wert.
Beispiel:
DomainPfadDatei
/path/session/12345678/

Das Beispiel enthält drei Verzeichnisse. Der Schlüssel session und dessen Wert 12345678 kennzeichnen die Session.

Session-IDFolgt hieraus: session
Das Unterverzeichnis, das den Wert darstellt, erhält im Cache-Archiv den Namen x.
Mode: SubdomainDie Session ist in der Subdomain enthalten. Die Subdomain besteht aus dem Schlüssel und dessen Wert.
Beispiel:
DomainPfadDatei
www1.*.*

In dem Beispiel ist in der Subdomain, der Schlüssel www und dessen Wert 1 kennzeichnen die Session.

Session-ID

Folgt hieraus: www
Der Name der Subdomain im Cache-Archiv wird dann auf den Schlüssel reduziert.

Hinweis

Der Filter kann auch verwendet werden, wenn eine Web-Angebot auf mehreren Server verteilt wird.

Verwendung in: Surf-Set/Filter für Session

top

Filter für Linkverfolgung

Ein beliebiges Zeichenmuster wird durch das Zeichen * angegeben.
Ein Zeichenmuster kann aus nur einem * bestehen oder mit einem * beginnen bzw. enden.

FolgenLink verfolgen oder ausschließen
JaVerfolgen: Falls der Link das Zeichenmuster des Filters enthält.
NeinAusschließen: Falls der Link das Zeichenmuster des Filters enthält.
---Deaktiviert: Filter wird nicht benutzt.
Falls beides, Verfolgen und Ausschließen auf einen Link zu trifft, dann wird der Link ausgeschlossen und die Seite nicht geladen.
DomainFür Sub-, Second und Top-Level ist je ein Zeichenmuster anzugeben
www.*offline*.*Sub-Level ist: www
Second-Level enthält: offline
Top-Level ist: beliebig
PfadDer Pfad ist durch ein Zeichenmuster anzugeben
/mirror/Pfad besteht nur aus dem Verzeichnis: mirror
/*/mirror/Letztes Verzeichnis des Pfades ist: mirror
/mirror/*/Erstes Verzeichnis des Pfades ist: mirror
/*mirror/Letztes Verzeichnis des Pfades endet mit: mirror
/mirror*/Erstes Verzeichnis des Pfades beginnt mit: mirror
DateinameDer Name der Datei (ohne Typ) ist durch ein Zeichenmuster anzugeben
index*Der Name der Datei beginnt mit: index
TypMehrere Datei- und/oder MIME-Typen sind durch Leerzeichen zu trennen
htm*Datei-Typ beginnt mit: htm
text/htmlMIME-Typ ist: text/html
Der MIME-Typ besteht aus zwei Zeichenmustern, die durch einen / getrennt sind.
Weitere MIME-Typen: http://www.iana.org/assignments/media-types/
QueryQuery-Paare stehen hinter einem Fragezeichen in der URL.
id=*Der Query-Key id muß in der Url vorhanden sein, der Query-Value ist beliebig
id=*&forum=1Wenn mehre Query-Paare vorhanden sein müssen so hängen Sie diese mit & an

Verwendung in: Update und Spiegeln für die Linkverfolgung.

Beispiel:
FolgenDomainPfadDateiTyp
Ja*.Proxy-Offline-Browser.de/*/**
Nein*.Proxy-Offline-Browser.de/*/*pdf application/pdf
Nein*.Proxy-Offline-Browser.de/private/*/**

Bei diesem Beispiel werden nur Seiten aus der Domain Proxy-Offline-Browser.de geladen, jedoch keine PDF-Dokumente und Seiten aus dem Verzeichnis /private/ und dessen Unterverzeichnisse.

top

Filter für Cookie

Ein beliebiges Zeichenmuster wird durch das Zeichen * angegeben.
Ein Zeichenmuster kann aus nur einem * bestehen oder mit einem * beginnen bzw. enden.

AnnehmenCookie annehmen oder blockieren
JaAnnehmen: Falls die URL das Zeichenmuster des Filters enthält.
NeinBlockieren: Falls die URL das Zeichenmuster des Filters enthält.
---Deaktiviert: Filter wird nicht benutzt.
Falls beides, Annehmen und Blockieren, auf ein Cookie zu trifft, dann wird das Cookie blockiert.
DomainFür Sub-, Second und Top-Level ist je ein Zeichenmuster anzugeben
www.*browser.*Sub-Level ist: www
Second-Level endet mit: browser
Top-Level ist: beliebig
PfadDer Pfad ist durch ein Zeichenmuster anzugeben
/website/Pfad besteht nur aus dem Verzeichnis: website
/*/website/Letztes Verzeichnis des Pfades ist: website
/website/*/Erstes Verzeichnis des Pfades ist: website
/*website/Letztes Verzeichnis des Pfades endet mit: website
/website*/Erstes Verzeichnis des Pfades beginnt mit: website

Verwendung in: Update und Spiegeln für Cookie.

Beispiel:
AnnehmenDomainPfad
Nein*.*.*/*/

Es werden keine Cookies angenommen.


© MM3Tools, 7. November 2016 mail WebAssistant@MM3Tools.deRechtliche Hinweise